Spezialreinigungen und Sonderreinigungen
Unser Qualitätsmanagement
Lüftungsreinigung in ZH + AG
Küchenabluftreinigung, Küchenreinigung
Reinigung der Küchenabluft-Anlagen
Brandschadenreinigung in der Schweiz
Brandschadensanierung CH
Wasserschadensanierung CH
Unwetterschadensanierung CH
Industriereinigung in der Schweiz
Parkplatzreinigung, Aussenflächenreinigung
Hochdruckreinigung in der Schweiz
Fassadenreinigung in ZH, ZG, TG, SG, AG, LU, BS, BL
Tatortreinigung in der Schweiz
Geruchbeseitigung, Geruchneutralisation
Räumung, Reinigung nach Mietnomaden
Räumung, Reinigung von Messie-Whg.
 im Fall von Tierhortung, Animal Hoarding
Unsere weitere Webseiten
Unsere Einsatzgebiete
So kontaktieren Sie uns
   
 








Erfahren Sie hier, warum eine Reinigung von Entlüftungsanlagen in regelmässigen Abständen notwendig ist.


Vor allem zeigen die Entlüftungsleitungen im Laufe der Jahre starke Verschmutzungen durch russähnliche Ablagerungen und fetthaltige Staubflocken. Dadurch wird die Belüftung mehr oder weniger eingeschränkt.

So entstehen z.B.

  • Geruchsbelästigung,
  • Schimmelbildung mit Schädigung der Bausubstanz,
  • Gesundheitsgefährdung der Bewohner
  • Gesundheitsgefährdung oder Mitarbeiter (z.B. allergische Reaktionen).


Da Entlüftungsanlagen, insbesondere deren Tellerventile, überhaupt nicht oder meist nur unzureichend gereinigt werden, ist in gewissen Abständen eine gründliche Säuberung unbedingt zu empfehlen.

Diese Reinigung sollte möglichst als turnusmässige Wartung nach den individuellen Bedürfnissen ausgeführt werden.

In diesem Zusammenhang dürfen auch die Hygiene-Anforderungen an Entlüftungsanlagen nicht außer Acht gelassen werden.


SWKI VA104-01 in der Schweiz (oder DIN VDI 6022-3 in Deutschland)  besagt im Kapitel zum Betrieb und zur Instandhaltung von raumlufttechnischen Anlagen, dass diese „regelmässig dahingehend zu überprüfen sind, dass sie die hygienischen Anforderungen dauerhaft einhalten....


Raumlufttechnische Anlagen müssen regelmässig auf Verschmutzungen überprüft werden und gegebenenfalls durch qualifiziertes Fachpersonal gereinigt werden".



  • akute Allergiegefährdung durch Staub, Milben, Pilze usw.
  • Sick-Building-Syndrome (SBS)
  • erhöhte Infektionsgefahr durch Verbreitung von Krankheitserregern
  • erhöhte Brandgefahr
  • unwirtschftlicher Betrieb der Lüftungsanlagen


Die regelmässige Überprüfung von Raumluftanlagen (RLT - Anlagen) ist als präventive Massnahme zum Schutze des Unternehmens, der Mitarbeiter und Kunden zu verstehen. Sie ist notwendig, da Verschmutzungen und Staubablagerungen in raumluft-technischen Anlagen grosse Gefahrenpotentiale in sich bergen:

Zum einen stellen Verschmutzungen und Staubablagerungen ein nicht zu unterschätzendes Brandrisiko dar, zum anderen wirken sie sich stark gesundheitsschädigend aus.


Längst hat man erkannt, dass ungereinigte Anlagen den Nährboden für Mikroorganismen bilden und direkte Auswirkung auf erhöhte Krankenstände in den Unternehmen haben.


Überall da, wo erhöhter Anspruch an Hygiene gestellt wird, sollte gerade auch die Raumlufttechnik permanent überprüft werden, wie z.B. in Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Verwaltungen etc.

Da das Gefahrenpotential nicht sofort erkannt wird, sondern praktisch im Verborgenen lauert, wird es oft nicht direkt wahrgenommen bzw. unterschätzt.




Überall in der Lüftungsanlage sammeln sich naturgemäss:

  • Schimmel,
  • Keime und
  • Pilze,

die erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen verursachen können. 

Das “Sick Building Syndrom (SBS)” ist ein seit Jahren bekanntes, und immer häufiger auftretendes Phänomen, was die Erkrankung von Mitarbeitern am Arbeitsplatz beschreibt, die ursächlich in verunreinigten raumklimatischen Bedingungen zu suchen ist.


  • Ärzte,
  • Krankenkassen und
  • Fachverbände,
  • Fachinstitute

warnen eindringlich vor einer Bagatellisierung, da es hier zu ernsthaften, chronischen Krankheiten wie z.B. Asthma, Befeuchterlunge (exogen-allergische Alveolitits bzw. hypersensitive Pneumonitis) kommen kann.      


Wir führen folgende hygienetechnische Tätigkeiten nach SWKI VA104-01 (VDI 6022) für Sie durch:

  • Abklatschproben,
  • Tupferproben,
  • Luftkeimsammlungen,
  • Klebefilmproben,
  • Partikelmessungen,
  • Staubproben,
  • Wasserproben,
  • Tauchproben,
  • Analytik und Gutachten.  








Professionelle Partnerschaft lässt keine Wünsche offen!









www.Spezialreinigungen-und-Sonderreinigungen-in-der-Schweiz.ch